St. Peter und Paul, Hosenfeld

Offener Treff

Fest der Begegnung

veranstaltet vom Team des „Offenen Treffs“ Hosenfeld und den Flüchtlingen aus den Gemeinschaftsunterkünften in Hosenfeld

Das schöne Wetter lockte und so wurde der Plan eines Grillfestes recht spontan in die Tat umgesetzt. Bei herrlichem Sonnenschein traf man sich in „Kopps“ Garten und genoss die ausgesprochen leckeren afghanischen, syrischen und kurdischen Köstlichkeiten aus den Töpfen und vom Grill. Da jeder seine Fähigkeiten und Kompetenzen freudig einbrachte, gemeinsam geplant und angepackt wurde, konnte der Nachmittag gelingen. Es gab sogar kurdische Livemusik und Tänze im Garten. Für die Flüchtlinge wurde ein Stück Heimat lebendig und sie ermöglichten uns so einen interessanten Einblick in ihre vielfältige Kultur.


Familie Omar (die 1. Syrische Familie, die Anfang des Jahres 2014 nach Hosenfeld gekommen war) war auf eigene Kosten extra aus Baunatal angereist. So ergab sich die tolle Gelegenheit, diverse kulturelle Themen verdeutlicht zu bekommen, was sowohl für uns, als auch für die Flüchtlinge sehr hilfreich war.


Pater Robert, Pfarrer Bürger sowie Michel Friedrich, Bürgermeister Malolepszy und Frau Christ (Caritas) kamen von offizieller Seite zu Besuch und genossen mit uns die fröhliche und ausgelassene Stimmung.

Die Flüchtlinge und Helfer waren einhellig der Meinung, dass dies ein gelungenes Fest gewesen ist, das zum besseren Kennenlernen einen großen Beitrag geleistet hat.


In Kürze werden wieder die regelmäßigen Termine des „Offenen Treffs“ im Pfarrhaus Hosenfeld bekanntgegeben, zu dem natürlich alle Bürgerinnen und Bürger – Alt und Jung – immer herzlich willkommen sind.